BBT Bayerischer Bergtag

Logsoftware für den BBT

Vorstellung eines Zusatzprogrammes für 'Win-Contest'
Autor: Horst Weise DL4SBK

Der Einsatz eines Logbuchprogrammes auf einem Laptop oder ähnlichem ist beim BBT aus verschiedenen Gründen "nicht angesagt". Einmal wäre so ein Computer draussen bei Wind und Wetter oder auch bei Sonnenschein - da sieht man bei den meisten Bildschirmen so oder so nix - unhandlich, andererseits passt er auch nicht in die Gewichtsbeschränkung, denn dieser müsste mit zur Stationsausrüstung gerechnet werden. So bleibt also nur das gute alte Handlog.
Wenn es nun aber an die Auswertung geht, sollte man diese mit einem auf dem Markt befindlichen kostenpflichtigen oder kostenlosen Programmen erfassen, einmal um die Entfernungen auszurechnen und auch um es in ein ordentliches Format zu bekommen. Nicht jeder hat die dazu notwendige "auswerterfreundliche" Schrift.
Die üblichen Programme erstellen nun aber meist kein Deckblatt, weder eines für den DARC-Sommer/Winter-Fieldday und erst recht keines für den BBT. Das unter DOS laufende Programm "Ukwtest" kann dies zwar, ist aber wirklich nicht mehr akutell und sollte nicht mehr verwendet werden.
Seit einiger Zeit gibt es das Contestlogprogramm 'Win-Contest' von Klaus Raczeck, DD3KU. Dies eignet sich nicht nur zur Logführung während des Contests, sondern es können die Logs auch nachträglich erfasst werden. Es können die Bänder von 2 m bis 76 GHz erfasst werden (KW geht übrigens auch, habe ich aber noch nie versucht). Dieses Programm kann man sich von den Seiten (Bitte abschreiben) laden. Die Software ist kostenlos und wird regelmässig gewartet. Includiert ist ein Stationsdatenbank mit ca. 45.000 Eintragungen. Das Programm erstellt inzwischen die EDI-Dateien, die für die Einsendung an den DARC-Auswerter, DL5NAH notwendig sind.

Aus dieser EDI-Datei kann mit dem Programm "BBT-Deckblatt" die notwendigen Dateien für den BBT erstellt werden. Daten die in der EDI-Datei vorhanden sind werden automatisch übernommen, der Rest wird erfasst. Dabei können pro Band die erfassten Daten gespeichert und beim nächsten BBT wieder aufgerufen werden. Diese können entweder unverändert übernommen werden, es kann aber auch z.B. nur die Stationsbeschreibung unverändert bleiben und eben nur der Standort neu beschrieben werden. Mit der neuen Version von BBT-Deckblatt kann nun gleichzeitig das Log übernommen werden und alles komplett an den BBT-Auswerter, DF8GN geschickt werden.
Diese Erfassungmaske sieht dann so aus:



Interessenten finden das Programm unter www.dl4sbk.bergtag.de . Dort gibt es weitere Informationen. Falls es Fragen gibt, email (siehe Impressum) genügt.

Bitte UPDATE beachten!

Seite schliessen

Alle Beiträge im Forum anzeigen